Mehr Infos

Fit bis ins hohe Alter

8. März 2022

Träumen wir nicht alle davon, fit im Alter zu sein?

Doch der Wunsch sollte nicht sein, alt zu werden, sondern fit alt zu werden. Bewegung ist einer der großen Aspekte, um dieses Ziel zu erreichen. Wer rastet, der rostet. Diese Weisheit hat hier sicherlich ihre Berechtigung.

Die NeuroFitness

Warum benötigen wir sie und wie hängt dies mit unnötigen Operationen zusammen? Was haben gedämpfte Schuhe und ständiges Sitzen damit zu tun? Grundsätzlich steuert unser Gehirn jede einzelne Muskelbewegung. In jüngeren Jahren fallen uns dabei nur dann Defizite auf, wenn wir eine Verletzung oder eine neuronale Erkrankung haben und die Folgen nach sich zieht. Aber bereits im mittleren Alter können schnellere Ermüdung und Gelenkschmerzen nach dem Sport ein Hinweis auf ein Nachlassen der NeuroFitness sein. Mein angebotenes Training ist darauf ausgerichtet, in allen Lebenslagen die NeuroFitness so zu verbessern, dass dein Leben aktiv und gesund bis ins hohe Alter bleibt.

Wie arbeite ich?

Ich arbeite seit 2017 hauptsächlich mit neurotrim. Das ist Therapie und Training sowohl für das Gehirn, die Muskeln wie auch das Nervensystem. Mit Elementen zur Verbesserung der Balance, Koordination, Propriozeption und Muskelsteuerung ist sie individuell und vielseitig einsetzbar. Ursprünglich für den Leistungssport entwickelt, wird neurotrim heute erfolgreich bei neurodegenerativen Erkrankungen (z.B. MS), motorischen Störungen und nach Verletzungen eingesetzt.

Die Fähigkeit des Gehirns und Nervensystems die Muskulatur zu koordinieren und zu steuern

Im Gehirn und Nervensystem steckt ein enormes Potential. Um dieses voll auszuschöpfen, müssen die kleinsten Bewegungen der Muskeln sichtbar gemacht und verbessert werden. Kraft- und Ausdauertraining sind gut, nur intelligente Muskeln sind noch ein Stück weit besser. Was nützt es mir, wenn ich Muskelberge habe, diese allerdings nicht ansteuern kann?

BALANCE für Kopf & Körper

Es geht um ein ausgewogenes Zusammenspiel zwischen unserem Kopf und unserem Körper. Wenn nur die eine Seite glücklich und fit ist, wird es zu Herausforderungen kommen. Es gilt, hier einen Ausgleich zu finden und vor allem an beiden Seiten zu arbeiten. Diese Balance hält uns in der Waage. Schon Kneipp sagte: „Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern“. Und Gesundheit heißt hier für mich, etwas sowohl für den Körper wie auch den Kopf zu machen. Schau dir einmal Menschen an, die verbittert sind oder ausschließlich jammern. Sie sehen nicht nur älter aus, sondern haben mit großer Wahrscheinlichkeit auch körperliche Einschränkungen. Es ist und bleibt jedem selbst überlassen, welchen Weg er gehen möchte. Meine Aufgabe ist es, die Willigen zu unterstützen und den Unwilligen zumindest einen Anstoß zu geben. 

Was kann ich machen, damit ich im Alter noch fit bin?

Die Palette ist hier groß und in den folgenden Wochen möchte ich darauf genauer eingehen und die jeweiligen Möglichkeiten einzeln hervorheben. So viel sei schonmal verraten, es wird sich um die Bereiche Bewegung, Ernährung, Kälte, Atmung und Schlaf drehen. In jedem dieser Bereiche wird es wiederum verschiedenste Herangehensweisen geben. Eine Art Buffet, bei dem du dir das heraussuchen, was für dich am besten passt. Hier gilt mein Grundsatz, jeder ist anders und bekommt deswegen ein spezifisch für ihn entwickeltes, individuelles Programm.

 

Headcoach Marc Uhlmann hat 4,95 von 5 Sternen 62 Bewertungen auf ProvenExpert.com